Schaufensterpuppen kaufen

Was bedeutet Ladeneinrichtung?

Ladeneinrichtung Textil

Ladeneinrichtung Textil

Die Ladeneinrichtung formt den Verkaufsraum, verbindet die Ware und Kunden miteinander und ist zugleich der Warenträger. Deshalb ist sie ein mächtiger Bestimmungsfaktor der Geschäftsatmosphäre. Bei tendenziell austauschbaren Sortimenten nützt die Einrichtung auch zur Profilierung. Ladeneinrichtung ist eines der wichtigsten Elemente, um sich von der Konkurrenz zu differenzieren und um die eigene Zielgruppe mit der Besonderheit und dem Niveau des Geschäftes bekannt zu machen. Ansprechende Ladeneinrichtung bedeutet, die Verkaufsfläche so zu organisieren, dass sich der Kunde einfach und schnell zurechtfindet. Dies trägt dazu bei, dass der Kunde Kaufimpulse erhält und immer wieder neues entdeckt, während seines Spaziergangs durch den Laden.

Die Einrichtung darf niemals Selbstzweck sein

Das Darbieten von Ware ist die wesentliche Funktion der Ladeneinrichtung. Zwischen Angebot und Kunde, müssen die Warenträger, im Zuge der Vorwahls- und Selbstbedienungssysteme, einen engen Kontakt herstellen. Die Ware muss greifbar und sichtbar sein. Waren, die in verschlossenen Schubladen liegen, werden vom Käufer weder gesehen noch gefunden – und somit auch nicht gekauft. Bei den Warenträgern ist Transparenz also unbedingt notwendig. Die Verkaufsräume müssen so ausgestattet werden, dass alle „Warenbewegungen“ effizient und störungsfrei durchgeführt werden können. Neben der Ladeneinrichtung müssen auch die Verkaufsräume so eingerichtet werden, dass der Verkauf von Artikeln begünstigt wird.

Ladeneinrichtung muss gewisse Anforderungen erfüllen

An die Ladenausstattung werden gewisse Anforderungen gestellt. So muss die gesamte Einrichtung so geformt werden, dass der Käufer das Sortiment als positiv ansieht. Vom Niveau her, muss die Gestaltung der Verkaufsräume mit den Kundenerwartungen und dem Sortiment übereinstimmen. Es ist erforderlich, dass das Material  zum entsprechenden Sortiment und zur Branche passt. Schaufensterpuppen sind in einer Boutique so elementar, wie eine Schneiderbüste in einer Schneiderei. Bei Lebensmitteln und technischen Artikeln kann die Einrichtung beispielsweise aus beschichtetem oder lackiertem Metall bestehen. Geht es um hochwertige Bekleidung, sollte eher Einrichtung aus Holz präferiert werden. Bei Schreibwaren und in den Sortimenten der Parfümerien und Juweliere wird Einrichtung aus Glas und Porzellan bevorzugt. Kunststoff dagegen wird häufig nur punktuell eingesetzt, und nicht als Grundmöblierung verwendet.

Leave a Reply

*

captcha *

Diese Webseite nutzt Cookies, Remarketing & Analytics. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben, stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close